Vorsitzender und Chefredakteur
Abdel Rahim Ali
Redaktionsberaterm
Roland Jacquard
ad a b
ad ad ad

Die unkonventionellen Terrororganisationen in Ägypten: Die Organisationsstruktur und die möglichen Verläufe

Freitag 30.März.2018 - 02:24
Die Referenz
Ahmed Kamel Al Bheiri
طباعة

Ägypten leidet in den letzten Jahren unter einem beispiellosen "Druck" in seiner nationalen Sicherheit, in denen zwei aufeinander folgende Revolutionen stattfanden. Es ist sicher, dass schwere strukturelle Ungleichgewichte in Staat und Gesellschaft, die noch immer ihre Auswirkungen haben, zu einer Explosion des Ausmaßes der Revolution vom 25. Januar führten. Die nächste Periode war nicht weniger kompliziert und führte am 30. Juni 2013 zu einer weiteren großen Explosion. Gefolgt von Reaktionen, die zu bestehenden und potenziellen Bedrohungen führen, mit unterschiedlichen Einschätzungen ihrer Auswirkungen auf Ägyptens nationale Sicherheitslage in der kommenden Periode, die große Szenarien für die Sicherheit in Ägypten darstellen.

Die Grundidee dieser Analyse ist, dass Ägypten «Quellen für komplexe Bedrohung» konfrontiert ist, zu seiner nationalen Sicherheit, kommt es in der Spitze der wachsenden Rolle der Terrorgruppen in der ägyptischen Tiefe «Tal und Delta » mit seinen direkten Einfluss auf die ägyptischen Staatsstruktur auf alle Elemente des Landes, der Regierung und des Volkes, in einer Weise, die Diskussion und Analyse erfordert, und versucht präzise wie möglich die Hauptgründe, die Eigenschaften und den Gefahr dieser terroristischen Gruppen zu identifizieren und andere Elemente und Bewertung der Bedrohungen. Noch  wichtiger ist, ihr klare Identifizierung und Namen zu geben, um es zu verstehen und vielleicht  neue nicht-traditionelle Ideen und Methoden um den Umgang einfacher darzustellen zu lassen.

Um die Natur dieses Phänomens zu verstehen, besteht der erste Aspekt der Analyse darin, die organisatorische Struktur dieser Organisationen in Bezug ihre Hierarchie und ihre  terroristischen Aktivitäten zu überwachen. Anhand der Karte der Terrororganisationen in Ägypten finden wir zwei Ebenen terroristischer Organisationen:

Die erste ist eine traditionelle Organisation (Modell: Bayt Al-Maqdis),

Die zweite ist eine unkonventionelle Terrororganisation, die während des Sitzstreikes von Rabaa Al-Adawiya entstand, wo im Januar 2015 ein Flügel der Muslimbruderschaft ein Dokument unter den Namen (die revolutionären Bewegung) gelagert wurde. Dieses Dokument spricht über die Bedeutung der bewaffneten Bewegung angesichts der ägyptischen Autorität. Die oberste Regierung unter der Leitung  Mohammed Kamal, der im Jahr 2016 getötet wurde, formte einige militärische Flügel, die einige Namen wie (die Brigade der Revolution, Auflösung und revolutionäre Bestrafung als Modell) tragen.

Die unkonventionellen terroristischen Organisationen:


Ägypten hat in den letzten sechs Jahren seit der Revolution im Januar 2011 heftige Veränderungen im politischen Umfeld erlebt, die in den meisten Ländern der Region als direkte Folge der Ereignisse nach dem arabischen Frühling mit politischen und sicherheitspolitischen Ereignissen verbunden waren. Was das innere Milieu Ägyptens zum Wachstum von extremistischen Personen und Gruppen im Sinai macht oder in der ägyptischen Tiefe (Tal und Delta), obwohl die Terroristenoperationen in der Tiefe Ägyptens zur Isolation des ehemaligen Präsidenten Mohamed Mursi entstanden sind.

Das unterscheidet die Charakteristiken terroristischer Gruppierungen innerhalb Ägyptens von den terroristischen Gruppierungen auf dem Sinai in Bezug auf die Organisationsstruktur, der Art der Ziele, welche durch terroristische Elemente und Gruppen erreicht werden sollen. Drittens auf die organisatorische Interdependenz und Umfeld der Polarisierung, dass die unkonventionellen Terrorgruppen in der ägyptischen Tiefe (das Tal und das Delta) gefährlicher als terroristische Organisationen wie Al-Qaida und IS macht. Dies ist das Ergebnis folgender drei Punkte:

Erstens: die Vielfalt potenzieller Ziele für terroristische Aktivitäten dieser terroristischen Gruppen in der ägyptischen Tiefe.

Zweitens die Ausdehnung der Umwelt, die polarisiert ist.

Drittens das Fehlen von Informationsmitteln über die Namen dieser Organisatoren. Diese Gründe machen die unkonventionellen terroristischen Gruppen zur ersten Bedrohung für die Liste der bestehenden und potenziellen terroristischen Bedrohungen in Ägypten.

Erstens: Die Entstehung und die Organisationsstruktur von unkonventionellen terroristischen Organisationen

Alle unkonventionellen terroristischen Organisationen und Gruppen, die nach der Entlassung des ehemaligen Präsidenten Mohamed Mursi am 3. Juli 2013 entstanden sind, teilen die Ursachen der Entstehung und der Organisationsstrukturen. Um die Struktur dieser Organisationen zu verstehen, basiert die Organisationsstruktur auf (7) horizontalen Ebenen, Spezifische Befugnisse und Rollen, in denen die Organisationsstruktur wie folgt gebildet wird:

Die unkonventionellen

Trainingsgruppen: Die Gruppe, die neue Personen trainiert, Werkzeuge und Geräte zu verwenden, die bei terroristischen Operationen verwendet werden.

Herstellungsgruppe: Eine Gruppe, die Werkzeuge herstellt, die bei terroristischen Operationen verwendet werden (z. B. Herstellung von improvisierten Sprengkörpern oder Autobomben).

Die Siedlungsgruppe: Die Gruppe, die Verstecke für Mitglieder der Organisation vor und nach jeder Operation bereitstellt, sowie Plätze für die neuen polarisierten Elemente bereitstellt.

Fördernde Logistikgruppe : Die Gruppe, die für die Bereitstellung von Material für terroristische Operationen verantwortlich ist, einschließlich Waffen, Munition und Materialien für die Herstellung von improvisierten Sprengkörpern, Fahrzeugen, Kommunikationsausrüstung usw.

Verkleidungsgruppe: Die Gruppe, die Pläne für  die Mitglieder der Organisation vor, während oder nach der Terroroperation zu schützen versucht.

Subversionsgruppe: Eine Gruppe, die sich auf die Durchführung von Sabotageoperationen an der staatlichen Infrastruktur aus Strom-Wassernetzen Polizeistationen, öffentlichen Verkehrsmitteln usw. spezialisiert hat. 

Zentrale Operationsgruppe: Die wichtigste Gruppe ist das, was man den Kopf der terroristischen Operationen und den Koordinationsingenieur zwischen den verschiedenen Gruppen nennen kann. Die zentralen Operationen sind in Räume unterteilt und jeder Raum ist in drei Einheiten unterteilt. Die Einheit ist in drei Linien unterteilt Jede Linie ist wiederum in vier Gruppen unterteilt.

Die unkonventionellen

Zweitens: Organisation revolutionärer Bestrafung

Die Ankündigung der Existenz der Organisation "Revolutionäre Bestrafung" als eine Organisation verwendet Gewalt gegen den ägyptischen Staat am 24. Januar 2015, nach der Gründungsaussage der Bewegung auf den offiziellen Seiten der Organisation veröffentlicht. Die Ankündigung der terroristischen Organisation fiel mit der ersten terroristischen Operation am 24. Januar 2015 auf einen Polizei-Hinterhalt auf der Kairo-Achse, bei dem Polizisten verletzen verletzt werden.

Merkmale einer terroristischen Operation der revolutionären Bestrafung.

Die Revolutionäre Bestrafung, eine der wahllosesten meisten terroristischen Organisationen auf dem Territorium Ägyptens. Im Jahr 2015 gab es etwa 131 Terroranschläge, die von der Revolutionären Bestrafungsorganisation durchgeführt wurden, wie das folgende Bild zeigt:


Die unkonventionellen
.
Die unkonventionellen

Die Grafik  stellt die Zahl der terroristischen Operationen dar, die von der Organisation "Revolutionäre Bestrafung" im Zeitraum Januar 2015 bis Dezember 2016 durchgeführt wurden. Der Monat März war mit 30 Operationen die höchste von der Organisation "Revolutionäre Bestrafung" durchgeführte Terroraktion. Im Januar 2016 gab es nur zwei Terroranschläge, da die ägyptischen Sicherheitskräfte, die meisten Mitglieder der Organisation verhaftet haben.

Die Werkzeuge für terroristische Operationen, um revolutionäre Bestrafung zu organisieren:

Die folgende Grafik  stellt die Entwicklung der Werkzeuge dar, die in terroristischen Operationen von der Organisation der "Revolutionären Bestrafung" verwendet wurden .An erster Stelle werden Sprengkörpern als ein Werkzeug benutzt. An zweiter Stelle ist der Gebrauch von Feuerwaffen. Die Bomben werden als letztes der Organisationsmittel bei terroristischen Anschlägen rangiert.


Die unkonventionellen

Die Organisation der revolutionären Bestrafung beruhte auf einigen der traditionellen Werkzeuge, die von terroristischen Organisationen benutzt wurden, wie Feuerwaffen und Schüsse auf Sicherheitskräfte.

Die unkonventionellen

Die vorherige Abbildung zeigt, wie die Organisation für revolutionäre Bestrafung Schusswaffen in terroristischen Operationen einsetzte, die etwa 50 Terroranschläge mit Schusswaffen gegen die ägyptischen Sicherheitskräfte erreichten.

Die unkonventionellen

Das revolutionäre Bestrafungsregime wurde auf die Taktik von Sprengsätzen in terroristischen Operationen/Anschläge geschult, welche bei ca. 80 improvisierten Sprengkörpern angewendet wurde, obwohl die meisten davon improvisierte Sprengsätze sind funktionierten sie fehlerfrei. Die Monate März und April 2015 sind  die am häufigsten verwendeten Monate für improvisierte Sprengsätze.

Die unkonventionellen

Die vorangegangene Abbildung stellt den Einsatz terroristischer Bestrafung von Bomben bei terroristischen Operationen dar, die im Vergleich zu den terroristischen Aktivitäten den letzten Rang als Werkzeug einnimmt. Die Verwendungsrate von Bomben beträgt ungefähr vier Bomben innerhalb von anderthalb Jahren der terroristischen Organisation.

Zielpersonen und -objekte der Terrororganisation der revolutionären Bestrafung sind:

Die Organisation der Revolutionären Bestrafung zielt es  hauptsächlich auf den Staatsführer, auf Polizeikräfte, der Strafverfolgungsbehörden und einige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ab.

Die unkonventionellen

Im Hinblick auf die vorherige Abbildung, ist das erste Ziel der Organisation der "Revolutionären Bestrafung"  die Sicherheitskräfte der Polizei und Armee. Der Anteil der Anschläge  der Organisation gegenüber den Polizeikräften um (83%) der Anteil der Operationen durchgeführt und dann die Armee an zweiter Stelle mit (7%).

Opfer und Verletzte der terroristischen Organisation bei der revolutionären Bestrafung:

Die unkonventionellen

 Die vorherige Grafik  stellt die Zahl der Opfer und Verletzte  der Terroranschläge der Organisation der Revolutionären Bestrafung dar. Die Zahl der Verletzten  betrug 58, und die Zahl der Opfer betrug 15 Märtyrer.

Die unkonventionellen

Die vorherige Abbildung zeigt die Zahl der Opfer und Verletzungen, die durch Terroristische Anschläge der Organisation der Revolutionären Bestrafung verursacht wurden, wobei die Polizeisicherheitsspitzen an erster Stelle in Bezug auf die Anzahl der Verletzten und Opfern steht, wobei die Anzahl der Opfer (11) Mitglieder der Polizei und 47 Verletzten betrug. Die Zivilisten rangieren auf Platz 2 in Bezug auf Verluste mit 11 Verletzungen und vier Todesfällen aufgrund von Terroranschlägen durch die Revolutionäre Bestrafung.

Karte der Anschläge von der Organisation revolutionärer Bestrafung in Ägypten:

Der Bereich der terroristischen Anschläge  wurde von der Revolutionären Bestrafungsorganisation (17 Gouvernements) organisiert, das Fayoum Gouvernement belegte mit 48 terroristischen Operationen  den ersten Platz unter den organisatorischen Operationen auf der Ebene der ägyptischen Republik, gefolgt von Alexandria mit (18) Anschlägen . Kafr El-Sheikh wird mit einer Rate von einer Operation bewertet, wie in der folgenden Abbildung gezeigt wird.

Die unkonventionellen

Organisieren von Medien:

Die Terrororganisationen setzen auf die Kommunikationsmittel und die modernen Medien, die für die Organisation der "revolutionären Bestrafung" gelten, wo die Organisationen die sozialen Kommunikationsmittel "Soziale Medien" von Facebook und Twitter, YouTube und Telegramm bei der Verbreitung von Daten und Bildern der von der Organisation durchgeführten Operationen einsetzen und diese Mittel im Prozess der Kommunikation und Polarisierung benutzen.

Drittens: Bewegung der ägyptischen Arme (HSM)

Die terroristische Organisation HSM gilt als prominenteste Organisation, die aus dem Umhang der Bruderschaft hervorging. Es wurde bekannt gegeben, dass die ägyptische Organisation HSM Gewalt gegen den ägyptischen Staat verwendet. Laut der Gründungsaussage, die im Juli 2016 auf den offiziellen Seiten der Bewegung veröffentlicht wurde. Die Ankündigung der Terrororganisation fiel mit der ersten Terroristenoperation am 16. Juli 2016 zusammen, die den Leiter der Tamiya-Polizei im Gouvernement Fayoum angriff und ihn und die Begleitarmee erschossen, was zum Martyrium von Major Mahmoud Abdel Hamid und Verwundung zweier seiner Begleiter (Polizeisekretär und Soldat) führte.

Terroristische Operationen zur Organisation der ägyptischen Arme „HSM“

Die unkonventionellen

Die vorherige Abbildung stellt die Anzahl der terroristischen Operationen dar, die durch der HSM Organisation, im Zeitraum von Juli 2016 bis Dezember 2016 durgeführt wurden, wobei der Durchschnitt, an terroristischen Operationen im September bei 3 lag. Der Durchschnitt sank, während der Monate Oktober und November auf einer Operation, dann stieg der Durchschnitt im Dezember nochmals auf 2 Operationen.

Die Werkzeuge für terroristische Operationen der HSM Organisation:

Die folgende Abbildung stellt die Entwicklung der Mittel in terroristischen Operationen, die durch die HSM Organisation verwendet werden. An erster Stelle die Schusswaffen die durchschnittlich viermal, während der terroristischen Operationen in Einsatz kamen, dann gefolgt von Sprengkörpern, die durchschnittlich dreimal, während der terroristischen Operationen in Einsatz kamen. Und an letzter Stelle, die Verwendung von Autobomben, die durchschnittlich zweimal im Zeitraum von Juli 2016 bis Dezember 2016 in Einsatz kamen.

Die unkonventionellen
.
Die unkonventionellen
.
Die unkonventionellen
.
Die unkonventionellen
.
Die unkonventionellen

Zielpersonen und -objekte von Operationen der terroristischen HSM Organisation:

Die terroristische HSM Organisation achtete gezielt auf staatliche Beamte, hauptsächlich Polizeikräfte, Richter und einige Personen des öffentlichen Lebens.

Die unkonventionellen

Im Hinblick auf die vorhergehende Zahl war das erste Ziel der Organisation, die Sicherheitskräfte der Polizei. Der Prozentsatz der von der Organisation ausgeführten Operationen gegenüber den Polizeikräften betrug etwa 67% der Operationen. Die Richter rangierten an zweiter Stelle mit(22%), anschließend die Personen des öffentlichen Lebens mit (11%).

Opfer und verwundete durch terroristische Operationen der HSM Organisation:

Die unkonventionellen

Die vorherige Abbildung stellt die Zahl der Opfer und Verwundeten durch die terroristischen Operationen, die von der HSM Organisation durchgeführt werden. Die Zahl der Verletzten war 13, und die Zahl der Opfer als Folge von Operationen waren 9 Märtyrer. Man kann davon ausgehen, dass es die achte Operation der HSM Organisation ist. Die Organisation pflanzte Sprengkörper in der Zentrale der Sicherheitskräfte, im Bereich der Pyramide in Gizeh am 9. Dezember2016. Es ist die größte Operation in Bezug auf die Opfer, die durch die HSM Organisation durchgeführt wurde. Es wurden getötet, zwei Polizisten, ein Polizeisekretär und drei Soldaten. Drei weitere Soldaten wurden verletzt. An zweiter Stelle die nächste Operation, die im September 2016 in der Nähe des Damietta Polizisten Club stattfand, es ist die größte als Folge von Verletzungen.


Die unkonventionellen

Die vorherige Abbildung zeigt die Anzahl der Opfer und Verletzten, die durch Terroranschläge der HSM Organisation verursacht wurden, wobei die Polizeikräfte an erster Stelle stehen, in Bezug auf die Anzahl der Opfer und Verletzten. Die Zahl der Opfer (9) Mitglieder der Polizei und (11) der Polizeikräfte. An zweiter Stelle die Zivilisten, in Bezug auf zwei Verletzungen, die durch der HSM Organisation verursacht wurden.

Die Karte der Operationen der ägyptischen HSM Organisation:

Die unkonventionellen

Die vorherige Abbildung zeigt den Terrorplan der HSM Organisation, der gesamten Gemeindeebene. Wobei in Bezug auf terroristischen Anschlägen Gizeh an erster Stelle mit (35%)steht, dann kommt Kairo an zweiter Stelle mit (21%). Gleich sieht es für (Fayoum, Beni Suef, Damietta und Al-Buheira aus, mit (11%) pro Gemeinde.

Viertens: Bewegung der Revolutionsbrigade

Es wurde bekannt gegeben, dass die Organisation Revolutionsbrigade Gewalt gegen den ägyptischen Staat verwendet. Laut der Gründungsaussage, die im August 2016 auf der offiziellen Seite der Organisation veröffentlicht wurde. Die Ankündigung der Terrororganisation fiel mit der ersten Terroristenoperation am 21. August 2016 zusammen, die in der Sadat Stadt in Gizeh, mit Schusswaffen auf Polizeikontrollen gezielt hatten. Das führte zum Tod von zwei Polizeikräften (Soldat und Detektiv), verletzt wurden drei weitere Polizisten und zwei Zivilisten. Die terroristische Operation ist die prominenteste der Organisation, die auf Brigadier Adel Rajai, Kommandeur der neunten Division gezielt hat. Er wurde durch direkten Schusswechsel getroffen. Laut einer offiziellen Erklärung der terroristischen Organisation Revolutionsbrigade, kam die Terroroperation als Reaktion auf die Ermordung von Mohammed Kamal (Muslimbruderschaft), der während eines Schusswechsels mit den ägyptischen Sicherheitskräften ums Leben kam.

Fünftens: Die Zukunft nicht konventioneller terroristischer Organisation im Jahr 2018

Mit der Mitte des Jahres 2017 fiel die Fähigkeit, nicht konventionelle Terrororganisation in der ägyptischen Tiefe (Wadi und Delta). Der letzte Versuch der nicht-konventionelle Organisation, war Im Jahr 2017 ein Transferauto der Sicherheitskräfte auf dem Weg, zur Autobahn im Maadi Bereich entlang der Ringstraße zu erzielen. Darauf folgten Sicherheitsangriffe, durch den ägyptischen Sicherheitskräften, die in der gesamten Republik auf Orte der terroristischen Organisation zielte. Es wurden hierdurch, viele dieser Elemente getötet und verhaftet, die die Struktur dieser terroristischen Organisationen schwächten. Im Gegensatz dazu haben die meisten Elemente dieser nicht-konventionellen terroristischen Organisationen begonnen, auf traditionelle Organisationen wie Ansar Al-Islam und die Organisation von Jerusalem zurückzugreifen, was sich in der Verbindung einiger dieser Elemente während der letzten Phase der terroristischen Organisationen IS und Al-Qaida wiederspiegelt. Der Beitritt der Organisation Bayt- Al-Maqdis, durch Omar Al-Deeb, einem Mitglied der Muslimbruderschaft wurde angekündigt, zusammen mit dem Beitritt einiger Elemente der Helwan-Organisation, und die Bildung einer neuen Organisation unter dem Namen der Anhänger des Islam.

"