Vorsitzender und Chefredakteur
Abdel Rahim Ali
Redaktionsberaterm
Roland Jacquard
ad a b
ad ad ad

Mufti von Tschad: Al-Azhar ist ein Symbol des gemäßigten Islam...und wir kooperieren mit dem Fatwa-Komitee gegen die extremen Ideen

Samstag 20.Oktober.2018 - 08:36
Die Referenz
Rabab Al Hakim
طباعة

Die abrahamitischen Religionen sind an dem Terrorismus unschuldig 

Wir stehen gegen die extremen Ideen gegenüber, indem unsere Imame auf die Methoden Al-Azhar ausgebildet werden.

 

Dr. Ahmed al-Nour Mohammed el-Helouder Mufti von Tschad, sprach über die Rolle von Al-Azhar und dem ägyptischen Fatwa-Haus angesichts radikaler und extremistischer IdeenEr beleuchtete auch die Rolle der Al-Azhar bei der Aufklärung der Menschen im Tschad, die das Ziel hat, das Bild des gemäßigten Islam im Westen zu korrigieren, um das Konzept der Islamophobie zu beseitigen.

 

Zum Dialog:

Wie ist die Beziehung der Muslime in Tschad zum Koran und zu den Prinzipien der Religion?

Die Muslime im Tschad sind sehr interessiert an ihrer Beziehung zum Heiligen Koran und an der Lehre der Prinzipien des gemäßigten Islam durch das Organisieren von Workshops, um den Heiligen Koran in den Heimen von kleinen Kindern zu lernen, neben dem Studium der arabischen Sprache und islamischen Wissenschaften, und sie bemühen sich darum, die Aschariya-Theologie wie Al-Azhar und die Lehrrichtung von Malek zu lernen, und und sie beschäftigen sich mit dem Sufismus als eine spirituelle Lehre.

 

Wie viele Muslime sind im Tschad?

Der Anteil der Muslime im Tschad beträgt mehr als 85% für die Bevölkerung von fast 14 Millionen Bürgern.

 

Wie geht Chad mit dem Fatwa um?

Wir setzen die Lehrrichtung von Malek als einzige Lehrrichtung für die Muslime in Tschad ein, wo die Imame auf diese Lehrrichtung ausgebildet werden, deswegen alle Fatwas werden durch diese Lehrrichtung gebilligt. Fatwa wird durch anerkannte Zentren ausgestellt, die die Fachgelehrte, Imame und Prediger ständig auf die religiösen Normen aus- und weiterbilden.

Was ist mit der Konsolidierung der arabischen und islamischen Identität und der Unterstützung der arabischen Sprache? Was braucht Tschad aus arabischen Ländern?

Arabisch ist die Sprache der islamischen Religion, deshalb sind wir daran interessiert, sie durch Selbstbemühungen zu unterstützen, wo die arabische Sprache als Amtssprache in der Verfassung von Tschad ist, Aber die Beamte von Tschad fordern jedoch, dass arabische Länder (Ägypten und die Golfstaaten) arabische Institute und Schulen gründen, die den Lehrfächern von Al-Azhar folgen, um Arabisch zu unterrichten.

 

Wie geht das ägyptische Fatwa-Komitee mit extremistischen Ideen um?

Das ägyptische Fatwa-Komitee bemüht sich immer darumradikale Gruppen und Extremismus zu bekämpfen und den Gedanken terroristischer Organisationen entgegenzutreten, und es versucht, Menschen auf den richtigen Weg zu führen, und dass der Islam eine Gnade für die Welt ist und dass der Islam eine Religion der Liebe ist, die den Extremismus ablehnt. All diese islamischen Prinzipien wurden im ägyptischen Fatwa- Komitee durch Konferenzen verkörpert und verwandelte es in einen konkreten Faktor, dass ein Muslim seine gemäßigte Religion verstehen kann.

 

Leidet Tschad unter extremistischen Gruppen?

Der Tschad leidet unter der Existenz extremistischer Gruppen, die von der islamischen Religion abweichen, aber der Staat hat es jedoch geschafft, sich gegen diese Gruppen zu stellen, und möchte seinen intellektuellen Kurs korrigieren, wir sehen doch, dass Boko-Haram-Gruppe nicht weit vom Tschad entfernt ist, aber sie schaffte nicht den Einzug in unser Land, es gibt keine Verbindung zwischen Islam und Terrorismus, himmlische Religionen sind daran unschuldig.

 

Was sind die Hauptbereiche der Zusammenarbeit mit dem ägyptischen Fatwa-Komitee und der Al-Azhar?

"Solange Al-Azhar existiert, wird die Religion stark bleiben"...die Zusammenarbeit wird durch Al-Azhar und das ägyptische Fatwa-Komitee erreicht, durch die Ausbildung der Imame des Tschad, wo die meisten Imame und Prediger in den religiösen Institutionen in Ägypten sind, und bis jetzt studieren noch einige Bürger von Tschad in Al-Azhar, und wenn sie zurückkehren, werden sie in unserem Land gut gebraucht. Jeder, der an der Al-Azhar-Universität studiert hat, wird einen hohen Status, da Al-Azhar der beste Ort, wo der Muslim die Prinzipien des Islam lernen könnte, Al-Azhar wird im Laufe der Geschichte das Symbol für den gemäßigten Islam bleiben.

 

Was ist die Lösung gegen die Fatwas, die von unqualifizierten Imamen ausgestellt wurden?

 

Der Schutz gegen diese Fatwas kommt durch die Erziehung junger Menschen durch Schulen und wissenschaftliche Seminare, um zwischen wissenschaftlich qualifizierten Imamen zu unterscheiden, die den gemäßigten Islamannehmen und sich an die Prinzipien der wahren Religion halten und zwischen radikalen und extremistischen Gruppen, die die falsche Vorstellung haben.

 

"